Seebrücke Schönberger Strand

- zur Großansicht bitte auf die einzelnen Fotos klicken -

Tradition

Am 30. Juni 2001 feierte die Gemeinde mit mehr als 25.000 Menschen die Eröffnung. Fast auf den Tag genau nach 87 Jahren hatte Schönberg wieder eine Seebrücke.

Die Brücke führt von einem befestigten Vorplatz aus über eine Länge von 250 Metern auf die Ostsee hinaus. Am Brückenkopf entstanden komfortable Anlegestellen für Ausflugsschiffe.

Außerdem finden an und auf der Seebrücke viele Feste und Veranstaltungen statt. Die neue Seebrücke wurde mit einem großen Fest am 30. Juni und 1. Juli 2001 eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben. Mit einem Schnitt durch das blau-weiß-rote Band übergab der damalige Schönberger Bürgermeister Wilfried Zurstraßen im Beisein vom Staatssekretär Lorenz, der Kreispräsidentin, der Schönberger Bürgervorsteherin Antje Klein und zahlreichen Ehrengästen die neue Seebrücke ihrer Bestimmung.

 

Seebrückengeburtstag

Das Seebrückenfest 2017 findet vom 14. Bis 16. Juli an der Seebrücke | Schönberger Strand statt.

Technische Daten:

Übersicht:

  • Brückengesamtlänge: 260 m
  • Breite: 3 m; Geh-Ebene über Wasser: 3,50/ 1,40 m
  • Wassertiefe am Brückenkopf: 3,50 bis 4,0 m
  • Pfahlabstände: 10.0 m
  • Gründungspfähle: Stahl St 52; 8,0 bis 17,0 m
  • Pfahldurchmesser: 76,2 bis 82,0 cm
  • Pfahlwandstärke: 2,5 cm
  • Betonüberbau: Stahlbeton B35
  • Anlegedalben: Stahl
  • Aufweitung in der Mitte der Brücke: 6 m
  • Brückenkopf: 10 m lang und 12,50 m breit
  • Holzbodenbelag und Geländer aus Lärche
  • Handlauf: 16/10 cm
  • Anlegeebene mit Gitterrostabdeckung
  • Behindertenrampe mit 6% Neigung
  • Länge: 35 m
  • Lichte Breite: 1,50 m mit beidseitigem Geländer
  • 2 Treppen mit Zwischenpodest
  • Vorplatzbefestigung einschließlich Deichumfahrt mit Betonpflaster ca. 3000 qm
  • Die spannende Geschichte der Seebrücke am Schönberger Strand (hier)